Wie du R├╝ckenschmerzen den Kampf ansagst

thumb_IMG_3899_1024

Yoga f├╝r den R├╝cken

Viele leiden ├╝ber Jahre an R├╝ckenschmerzen und haben schon Rat bei vielen verschieden ├ärzten gesucht. Jedoch ist der Gro├čteil der R├╝ckenschmerzen durch Fehlhaltung, zu wenig Bewegung oder psychische Probleme wie z.B. Stress verursacht.

Durch den Mangel an Bewegung wird die Wirbels├Ąule steifer und die Muskeln bauen ab. Vor allem sitzende T├Ątigkeit f├Ârdern R├╝ckenschmerzen. Dabei ist die Wirbels├Ąule ein sehr elementarer Bestandteil des K├Âpers. Die Wirbels├Ąule ist wie unsere Achse an der alles befestigt ist. Arme, Beine und der Kopf.

R├╝ckenschmerzen durch Stress

Vielen ist nicht bewusst, dass sich unsere Gef├╝hle im K├Ârper widerspiegeln. So auch Stress und generell schlechte Stimmung. ├ťberarbeitung und Stress setzt sich vor allem der Wirbels├Ąule entlang ab.

Die Folgen von ├ťberarbeitung und Stress sind Schulterverspannungen, Nacken- und R├╝ckenschmerzen.

Generell ist Stress auf Dauer zu vermeiden. Klar gibt es mal etwas stressigere Zeiten, in denen man etwas mehr anpacken muss. Das ist auch v├Âllig in Ordnung so, aber es sollte auf keinen Fall ein Dauerzustand sein, da K├Ârper und Geist darunter leiden.

Warum Yoga bei R├╝ckenschmerzen hilft

Dehnungs├╝bungen und Muskelaufbau hilft die R├╝ckenschmerzen zu lindern oder sogar ganz los zu werden.

Die Dehnungs├╝bungen helfen der Wirbels├Ąule beweglicher zu werden. Das bringt zus├Ątzlich noch Komfort in den Alltag, da sich der Schulterblick beim Fahrradfahren auch leichter machen l├Ąsst. ├ťbungen f├╝r den Muskelaufbau st├Ąrken den R├╝cken und beugen so R├╝ckenschmerzen vor.

Genau solche Dehnungs├╝bungen und ├ťbungen f├╝r den Muskelaufbau sind speziell im Yoga zu finden. Es gibt sogar Yogakurse die auf den R├╝cken spezialisiert sind.

Yoga├╝bungen gegen R├╝ckenschmerzen

Kuh Katze ├ťbung

Kuh
Katzenbuckel

Komme in den Vierf├╝├člerstand. Deine Schultern sind ├╝ber deinen Handgelenken und deine Beine sind H├╝ftbreite auseinander. Ziehe deinen Bauchnabel leicht nach innen, damit deine Bauchmuskeln leicht angespannt sind.

Atme ein, schaue nach oben und beuge von der H├╝fte aus leicht nach unten. Ziehe deine Schultern weg von den Ohren. So wie eine Kuh.

Atme aus, Blick geht nach unten und roll von der H├╝fte aus deinen R├╝cken nach oben. So wie ein Katzenbuckel.

Ellenbogen und Knie ber├╝hren sich

thumb_IMG_3894_1024
thumb_IMG_3901_1024
Beginne im Vierf├╝├člerstand. Ziehe deinen Bauchnabel leicht nach innen, damit deine Bauchmuskeln leicht angespannt sind. Bringe deine linke Hand und den rechten Fu├č weg vom Boden.

Ausatmen, Ellenbogen und Knie ber├╝hren sich.

Einatmen, Hand und Fu├č kraftvoll von dir strecken.

Drehung im Sitzen

thumb_IMG_3904_1024thumb_IMG_3905_1024
Setz dich aufrecht hin und beuge das rechte Bein, als ob du in den Schneidersitz sitzen m├Âchtest. Bring das linke Bein an die Au├čenkante des rechten Schenkels. Dr├╝cke deine Sitzbeinh├Âcker fest in den Boden. Falls du nicht beide Sitzbeinh├Âcker am Boden hast, mache die ├ťbung einfach im Schneidersitz. Zieh deinen Bauchnabel ein und bring deine H├Ąnde neben dir auf den Boden. Wenn du den Boden nicht erreichen kannst, benutze Yoga Bl├Âcke.

Atme ein und dreh dich nach rechts. Dein Blick geht nach hinten und dein R├╝cken ist gerade. Mit der linken Hand kannst du sanft gegen deinen rechten Oberschenkel dr├╝cken, damit du dich mehr drehen kannst, wenn das f├╝r dich angenehm ist.

Bleib ein paar Atemz├╝ge hier und dann wechsle die Seite.
Vergiss bitte nicht, deine Grenzen nicht zu ├╝berschreiten!

Das Krokodil

thumb_IMG_3903_1024
Lieg dich auf den R├╝cken, zieh dein rechtes Bein zum Brustkorb und lege deine H├Ąnde 90┬░ neben dich.

Atme ein und zieh deinen Bauchnabel leicht ein.
Atme aus und bringe dein rechtes Knie auf die linke Seite. Dein Kopf dreht sich nach rechts.

Bleib ein paar Atemz├╝ge hier und wechsle dann die Seite.

Schulterbr├╝cke

thumb_IMG_3906_1024thumb_IMG_3908_1024
Lieg dich auf den R├╝cken und stell deine Beine auf. Deine Beine sind H├╝ftbreite auseinander.

Atme ein, zeih dein Bauchnabel ein, dr├╝ck deine Beine fest in den Bode und bring dein Becken langsam weg vom Boden. Hier machen deine Beine fast die ganze Arbeit.

Atme aus und roll deinen R├╝cken langsam Wirbel f├╝r Wirbel auf den Boden.

Wiederhole das ein paar Mal.

Die Heuschrecke

Heuschrecke
Lieg dich flach auf den Bauch. Spann deinen K├Ârper an, dr├╝ck das Schambein in den Boden und heb deine Arme und Beine. Deine Schultern ziehen weg von den Ohren. Blick nach vorne.

Wenn dir das zu viel ist, kannst du auch abwechselnd deine Arme und dann deine Beine heben.
Wiederhole das ein paar Mal und dann wechsle die Seite.

Nur durch regelm├Ą├čiges ├ťben kann auf Dauer ein schmerzfreies Ergebnis erzielt werden.
Auf jeden Fall solltest du die Ursache deine R├╝ckenschmerzen von einem professionellen Arzt untersuchen lassen und ├╝ber deine pers├Ânlichen Abhilfema├čnahmen gegen R├╝ckenschmerzen sprechen.

Melde dich jetzt f├╝r die YogiInside Post an!

Registrieren Sie sich jetzt, um eine Email zu erhalten, wenn ich neue Inhalte publiziere.

Deine Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben! Kein SPAM!

About corinnainkert

Ich bin das Gesicht hinter YogiInside und schreibe ├╝ber meine eigene Yogareise und meine Ausbildung zur Yogalehrerin. Ich m├Âchte, dass Yoga bei jedem und jeder im Kopf ankommt und zug├Ąnglich ist. Dazu findest du alles rund um Yoga & Meditation auf yogiinside.at.

8 Comments

  1. Pingback: Die Gestaltung deiner Yogapraxis Zuhause - YogiInside

  2. Pingback: Yogastile ÔÇô Die verschiedenen Arten des Yoga - YogiInside

  3. Pingback: 5 Yoga├╝bungen am Schreibtisch - YogiInside

  4. Hallo Corinna
    Gratuliere dir zu deinem tollen Blog!
    Liebe Gr├╝├če
    Gerlinde

  5. Pingback: Yoga gegen Kopfschmerzen - YogiInside

  6. Hi Corinna,

    der R├╝cken war schon immer mein „Problemfeld“. Insbesondere der untere R├╝cken.

    Deine ├ťbungen werde ich gleich morgen fr├╝h in mein Morgenyoga integrieren – ein paar kannte ich schon, aber nochmals eine genaue Anleitung zu haben, kann nur hilfreich sein.

    Danke daf├╝r!

    Liebe Gr├╝├če
    Oliver

    • Oliver, das freut mich, wenn du die ├ťbungen gleich ausprobierst.
      Ich w├╝nsche dir ein entspanntes Morgenyoga!

      Liebe Gr├╝├če
      Corinna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.