Was ist Yin Yoga?

Was ist Yin Yoga

Bevor ich dir erkl√§re was Yin Yoga genau ist und was es alles beinhaltet, m√∂chte ich noch viel Allgemeiner beginnen. Und zwar was Yin √ľberhaupt ist.

Yin und Yang

Gegensätze ziehen sich an

Die beiden Wörter Yin und Yang hast du bestimmt schon mal irgendwo aufgeschnappt oder zumindest dieses Symbol, was einen Kreis mit einer schwarzen und weißen Hälfte darstellt. Ja genau, genau das sind die beiden gegensätzlichen Energien Yin und Yang und genau dieses Yin ist auch das vom Yin Yoga. Und wie es bei Gegensätzen eben so ist, sind beide notwendig um das Gleichgewicht dieser Energien zu halten. In jedem Yin befindet sich Yang und umgekehrt. Das Eine ist ohne das Andere nicht möglich.

Diese zwei Energien sind das grundlegendste Prinzip f√ľr all das was wir sind, tun und um uns herum geschieht.

Yin – das Weibliche

Yin, die schwarze H√§lfte des Symbols, wird als die ruhige Seite bezeichnet. Mit der Yin Energie werden K√ľhle, Passivit√§t, Tr√§gheit, Negativit√§t, Intuition und Ruhe assoziiert. Es wird als die weibliche Seite und weibliche Energie gesehen. Dem Mond wird ebenfalls die Yin Energie zugeordnet.

Yang Рdas Männliche

Yang, die weiße Hälfte des Symbols, welche kraftvoll und stark wirkt. Hitze, Aktivität, Härte, Stärke, Kraft, Logik und Wachheit sind einige Eigenschaften von Yang. Die Yang Energie ist das männliche Element und wird auch der Sonne zugeordnet.

Was ist Yin Yoga?

Da du jetzt wei√üt, was hinter Yin und Yang steckt, gehe ich auf die eigentliche genauer Frage ein. Was ist Yin Yoga √ľberhaupt? Yin Yoga ist ein sehr faszinierender und ruhiger Yogastil. Ich trau mich jetzt zu behaupten, dass jedem von uns diese Art des Yoga gut tut. Denn durch unsere leistungsorientierte Gesellschaft und vollen Terminkalender produzieren wir sehr viel Yang Energie. Es herrsch sehr viel Hektik, Stress und zum Teil auch Chaos im Alltag. Nur selten bleibt Zeit f√ľr Stille und Ruhe. Und genau das bringt Yin Yoga wieder in dein Leben – Ruhe und Gelassenheit.

Wie wird Yin Yoga praktiziert?

Beim Yin Yoga werden die Asanas (Yogahaltungen) zwischen 3 bis 10 Minuten gehalten. Dabei werden hauptsächlich sitzende und liegende Asanas praktiziert. Im Gegensatz zu anderen Yogastilen wird im Yin Yoga mit kaum einer Muskelkraft gearbeitet. Es wird nur die Kraft aufgebracht, die nötig ist um sich in der jeweiligen Position zu halten, der Rest passiert auf Bindegewebsebene Рum genauer zu sein auf faszialer Ebene. Fasziengewebe wird dabei mobilisiert, gelockert und gestärkt. Werden Faszien nicht bewegt, entstehen Verfilzungen im Gewebe und die Beweglichkeit im Körper wird eingeschränkt.

Beim praktizieren von Yin Yoga entsteht eine spannende, sehr tiefe Verbundenheit mit dem eigenen Körper und Atem. Der Körper schmilzt mit Hilfe der Schwerkraft Richtung Boden. Körper, Geist und Seele werden eins РVerschmelzung.

Meistens wird in einer Yin Yoga Einheit nur ganz leise und sanfte oder sogar gar keine Musik gespielt, denn die Verbindung zum Körper und Atem ist hier besonders intensiv. Durch das lange Halten der einzelnen Asanas ist man in absoluter Stille nur mit sich selbst Рmit Fokus auf dem Atem. Dabei lösen sich oftmals körperliche und auch emotionale Blockaden.

F√ľr mich ist Yin Yoga eine der sch√∂nsten Arten mit sich selbst Zeit zu verbringen und sich selbst etwas Gutes zu tun.

Mich w√ľrde absolut interessieren wie deine Erfahrung mit Yin Yoga ist. Was gef√§llt dir so besonders gut daran? Schreib mir doch ein Kommentar!

Melde dich jetzt f√ľr die YogiInside Post an!

Registrieren Sie sich jetzt, um eine Email zu erhalten, wenn ich neue Inhalte publiziere.

Deine Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben! Kein SPAM!

About corinnainkert

Ich bin das Gesicht hinter YogiInside und schreibe √ľber meine eigene Yogareise und meine Ausbildung zur Yogalehrerin. Ich m√∂chte, dass Yoga bei jedem und jeder im Kopf ankommt und zug√§nglich ist. Dazu findest du alles rund um Yoga & Meditation auf yogiinside.at.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.